Freitag, 27. März 2015

Akne besiegt - Mein Weg zu einer gesunden & reinen Haut!


!!! Bitte komplett lesen - unten findet ihr die Produkte, die mir geholfen haben !!!


Meine Vorgeschichte

Noch vor circa zwei Jahren sah meine Haut (damit beziehe ich mich größtenteils auf das Gesicht, aber auch auf Schultern/Rücken) schrecklich aus. Jetzt kommt mir nicht um die Ecke mit "Das ist ja gar nichts im Vergleich zu richtiger Akne." oder "Es gibt viel Schlimmeres!", denn all das ändert nichts daran, dass es für mich zu dieser Zeit wirklich nicht schön war. Ich habe Verabredungen abgesagt, weil ich mich einfach nicht hübsch genug fühlte... weil ich mich für die roten Hubbel im Gesicht geschämt habe... weil ich mich nicht ständig mit 100kg Make-Up zukleistern wollte, da es 1) anstrengend & zeitaufwändig war und 2) alles nur noch schlimmer machte.

Heutiger Hautzustand (ohne Make-Up!)



Damaliger Hautzustand

Immer wieder bekam ich im ganzen Gesicht und auf den Schultern feuerrote, dicke Hubbel, die teilweise stark schmerzten und das Hautbild geradezu zu einer Hügellandschaft machten. Auch durch das Make-Up sah man die schlechte Haut.

Zum Glück Vergangenheit...
Mit Make-Up... trotzdem sind die Hügel sichtbar...
... und da all das noch nicht genug war, kamen mit der Zeit ganz viele, kleine Pickelchen auf der Stirn und an den Schläfen hinzu:


Selbst das Make-Up lässt die unschönen Stellen durch blicken...

Zwischenzeitlich hatte ich auch noch eine Periorale Dermatitis:

Ihr merkt schon: die volle Ladung also.

Heute kann ich sagen, dass ich glücklicherweise all diese "Probleme" bekämpfen konnte und reine glatte, reine Haut habe.

Weniger ist mehr!

Verzweifelt probierte ich damals aber ein Anti-Pickel-Produkt gegen fettige Haut mit 146826 Säuren, Alkohol im Überschuss nach dem anderen aus, denn durch die Säuren, den Alkohol und zuletzt der Bezeichnung "Anti-Pickel" müssen schließlich doch auch die Pickel weggehen, oder? FALSCH, denn genau hier liegt der Fehler:
Zu viele Produkte mit aggressiven Inhaltsstoffen stressen die Haut immer weiter, sie verliert ihr Gleichgewicht, produziert immer weiter Talg und durch die ganzen Irritationen enstehen folglich mehr und mehr Pickel und Hautirritationen.

Mittlerweile bin ich 21, doch mit 17 kannte ich mich kein bisschen mit hautfreundlichen Produkten und Inhaltsstoffen aus. Bis heute habe ich gefühlt jedes Anti-Pickel-Produkt aus der Drogerie und auch aus der Apotheke durch und stelle fest:


95% dieser Produkte sind eine große Lüge zum Profit der Wirtschaft und in kleinster Weise eine Wohltat für unsere Haut! 

Tipps

Auf dem Weg zu der richtigen Hautpflege ist mir einiges klar geworden. Geholfen hat mir dabei besonders folgende Seite:


Hier findet ihr nicht nur zahlreiche Informationen zu kosmetischen Inhaltsstoffen & Hautproblemen, sondern auch empfehlenswerte Produkte, die zu eurem Hauttyp passen. Besonders hilfreich finde ich die Liste mit komedogenen Inhaltsstoffen. Hier könnt ihr eure Produkte auf komedogene Stoffe (Stoffe, die Pickel verursachen) überprüfen. Habt ihr nur wenig mit Pickeln zu kämpfen und wollt eurer Haut aber dennoch etwas Gutes tun, dann ist die Liste mit bedenklichen Inhaltsstoffen sehr hilfreich.

Bis heute habe ich folgende Erkenntnisse machen können:
  • Teure Produkte sind nicht gleich gute Produkte.
  • Aggressive Reinigungsprodukte ("Anti-Pickel", "mattierend", "porentief", ...) machen alles nur noch schlimmer.
  • Weniger ist mehr! Man benötigt nicht 10 verschiedene Cremes, Seren, Masken, Primer, Abschminkprodukte etc.
  • So mild wie möglich!
  • Auf die Haut hören: Pflege ANPASSEN. Wenn die Haut beispielsweise morgens/abends genug Feuchtigkeit hat, dann braucht man sie nicht nochmal erneut einschmieren. 
  • Inhaltsstoffe der Creme auf den einen Hauttyp abstimmen.
  • Auch Produkte aus der Apotheke (Avene, La Roche Posay, ...) enthalten schädliche und komedogene Inhaltsstoffe. Die Bezeichnung "nicht komedogen" hat gar nicht zu bedeuten.
Außerdem:
  • Keine Wunder erwarten! Die Haut braucht Zeit um sich zu regenerieren.
  • Ständiges "Produkt-Hopping" bringt nichts. Wenn ihr ein passendes Produkt gefunden habt, dann bleibt dabei. Da kann die neue "Schöne Haut"-Reihe im Drogeriemarkt noch so verlockend sein!
  • Weniger Milch-/Schweinefleischkonsum hat mir ebenfalls geholfen. Stattdessen trinke ich Mandelmilch und esse Geflügelfleisch.
  • Manche Stoffe wirken bei dem einen stärker komedogen als bei anderen. Also: selbst testen und nicht auf die Allgemeinheit hören!

HIER findet ihr weitere Erkenntnisse und Mythen.

Produkte, die mir geholfen haben

Am aller meisten geholfen hat mir wohl folgendes Produkt: Cordes BPO 3%!
NICHT mehr als 3% verwenden!
Darauf aufmerksam gemacht hat mich die englischsprachige Seite Acne.org. Zunächst war ich etwas misstrauisch, da auf der Seite von so vielen unfassbar positiven Ergebnissen berichtet wird, weshalb ich zuerst dachte, dass es sich wohl um eine Verkaufsstrategie handeln müsse. Je mehr ich mich aber mit der Seite beschäftigte, desto vertraulicher wurde mir diese Methode. So entschied ich mich, "The Regimen" einfach mal auszuprobieren.

Wichtig ist:

  • Gesicht SANFT reinigen! Nicht schrubben & rubbeln, nur mit den Händen waschen, keine Handtücher & Waschlappen verwenden. Möglichst nicht länger als 10 Sekunden waschen. Gesicht mit Tüchern ABTUPFEN. 
  • BPO Menge LANGSAM steigern. In der ersten Woche nur 1x täglich verwenden. Die Dosis findet ihr ebenfalls HIER (unbedingt einhalten, gleichzeitig aber auch auf eure Haut hören) & HIER!

Die perfekte Creme

Anfangs habe ich, so wie die Seite empfiehlt, nach Auftragen des BPO noch eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen (bitte NICHT KOMEDOGEN, sonst bringt die Methode nichts). Mittlerweile trage ich alle zwei Tage abends BPO auf und am Morgen meine Feuchtigkeitscreme. So ist es für mich wunderbar. 
Allerdings muss ich sagen, dass die Suche nach der passenden Feuchtigkeitscreme zu Beginn relativ schwer war. Ich wollte eine Creme mit guten Inhaltsstoffen haben, nicht komedogen sollte sie sein (und dabei meine ich auch wirklich NICHT KOMEDOGEN und nicht einfach nur die Bezeichnung), meiner Haut einfach gut tun und bei der Regeneration helfen. Die Cremes konnten noch so mild und sanft deklariert sein - wirklich sanft war keine davon und auch kleine Pickelchen blieben trotzdem nicht fern. Mittlerweile bin ich allerdings fündig geworden und verwende seit einigen Wochen eine vom Hautschutzengel gemischte Creme*:


Rechts die Basis Creme, links die Wirkstoffe, die selber eingerührt werden.

Verwendet wird eine Basis Creme mit sehr wenigen Inhaltsstoffen, die der Haut nachempfunden sind. Anschließend werden ganz individuell weitere Wirkstoffe hinzugefügt (bis zu 5 Stück). 
Dazu spricht man sich vorher mit Ilka von Cremqture ab, damit sie die Creme anpassen kann. Glaubt mir - sie hat sehr viel Ahnung und weiß, was eure Haut braucht! 
Ich habe ihr meinen Hautzustand ganz genau beschrieben und sie hat mir Bisabolol, Q10, Hyaluron, Vitamin ACE & Panthenol empfohlen. 

Nach mehreren Wochen Verwendung kann ich nun sagen: 
Ilkas Creme ist wirklich DIE perfekteste Creme, die ich je hatte!!! Die Inhaltsstoffe stimmen einfach zu 100%, die Haut sieht erholt und gut genährt aus und das Beste: Es entstehen keine neuen Pickel! Einziger Nachteil: der Preis (ca. 50€). Bei der Hautpflege möchte ich allerdings nicht sparen. Deshalb tue ich meiner Haut mit dieser Creme gerne etwas Gutes und mein aktuelles Hautbild ist glaube ich die beste Entschädigung. Qualität hat eben seinen Preis.

Am Anfang habe ich BPO jeden Tag (1-2x täglich) aufgetragen und anschließend eine Creme verwendet. Heute ist diese Dosis für mich aber zu hoch, da meine Haut mittlerweile pickelfrei und glatt ist. Begonnen habe ich im September 2014. Bereits im November sah meine Haut schon VIEL besser aus und bisher wurde meine Haut von Tag zu Tag immer schöner. Dies ist auch der Grund weshalb ich seit Monaten kein Make-Up mehr verwende, da ich es einfach nicht mehr brauche. 

Make-Up

Wenn sich aber trotzdem hormonell bedingt mal ein Pickel anschleicht oder ich ein perfektioniertes Hautbild haben möchte, verwende ich das Anti-Aging Make-Up von Annemarie Börlind, welches auf hautidentischen Lipiden basiert, antioxidativen Grüntee, Aloe Vera, Vitamin C, E, Lecithin, Zink und Milchsäure enthält. Ebenfalls gefunden auf Hautschutzengel.de.


Die Deckkraft ist etwas stärker als bei einer BB Cream und das Ergebnis somit total natürlich. Außerdem kann ich euch versichern, dass das Make-Up den ganzen Tag und ein Konzert durchhält. Der Auftrag erfolgt bei mir mit einem Make-Up Ei von dm. Einziger Nachteil: der Preis (ca. 30€). Allerdings hält das Make-Up ewig und da ich es sowieso nicht so häufig verwende, die Inhaltsstoffe super sind und es zudem noch nicht komedogen ist und einen Lichtschutzfaktor von 15 hat, finde ich den Preis vollkommen in Ordnung.

Reinigung

Da ich mein Gesicht ganz natürlich ohne jegliche Schadstoffe reinigen möchte, verwende ich die Original Rügender Dreikronen - Heilkreide. Dabei handelt es sich um ein weißes Pulver, welches ich mit Wasser anfeuchte und auf das bereits nasse Gesicht gebe. Sanft massieren und sofort abwaschen. Die Heilkreide bekommt auch kinderleicht das oben genannte Make-Up runter. Allerdings wasche ich mein Gesicht nur abends mit der Heilkreide. Morgens reicht mir die einfache Reinigung mit Wasser.


Kaufen könnt ihr die Heilkreide beispielsweise in Online Apotheken oder bei Amazon. Da man immer nur eine kleine Menge pro Reinigung benötigt, hält die Packung ewig.


***
Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag einigen die Augen öffnen und somit helfen konnte. Wie schon erwähnt, findet ihr weitere Informationen auf der Seite des Hautschutzengels oder auch auf Acne.org. Ich bin sehr stolz und froh über meine Fortschritte und kann nur jedem mit solchen Hautproblemen empfehlen, sich genauer mit dem Thema zu beschäftigen und "The Regimen" (Cordes BPO 3%) auszuprobieren, eine passende Creme zu finden und die Reinigung möglichst mild zu halten.

Liebe Ilka, zum Schluss möchte ich dir nochmal für deine tolle Seite und die wunderbare Zusammenarbeit danken. Durch dich bin ich auf ganz viele tolle Produkte aufmerksam geworden und konnte mir somit eine "neue Haut" erschaffen. 

Weniger ist mehr!

Kommentare:

  1. Hallo,
    wirklich ein ausgesprochener interessanter und schöner Post.
    Zum Glück sieht heute deine Haut deutlich besser aus als früher. :)
    Durch den Post habe ich einiges dazu gelernt und vielen Dank für die lieben Tipps.
    Das Thema ''Hautprobleme'' ist sowieso ein Thema für sich.
    Jeder hat eine andere Haut, jede Haut reagiert anders auf bestimmte Produkte und da fällt es einem selber und dem Hautarzt nicht immer so leicht das richtige Produkt zu finden.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest.
    Liebsten Gruß und ein schönes Wochenende, Bella♥
    vom http://mode-de-vie-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Omg freut mich das du den Kampf gegen unreine Haut gewonnen hast *-*

    Liebe Grüße <3
    Von http://petiteecherieee.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte zwar nie solche heftigen Probleme mit meiner Haut, aber ich finde es immer wieder schön zu sehen das es einige geschafft haben sich damit durchzusetzen und den Kampf gegen die unreine Haut zu gewinnen. :D

    Ganz liebe Grüße
    http://neonkrieger.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. wao respekt liebes :-)
    ich leide ja auch bereits seit ich ca. 13 bin unter akne. damals war es sehr schlimm, aktuell bekomme ich richtige pickel nur wenn ich pillenpause habe.. was auch nicht unbedingt schön ist, denn immer wenn man eine woche pille absetzt, kommen sofort die pickel raus und ich sehe aus wie ein streuselkuchen :-( bei mir scheinen das wohl wirklich die hormone zu sein?!

    xoxo, L.
    --------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Ah Lisa dein Beitrag ist echt super!
    Ich leide schon seit Jahren an Akne und anfangs wurde es durch die Pille viel besser, aber nachdem ich sie zwischenzeitlich abgesetzt und wieder angefangen habe zu nehmen, ist meine Haut total durcheinander :D Also nicht mehr so schlimm, wie früher, aber dennoch fühle ich mich nicht wohl. Ich glaube das BPO werde ich mal ausprobieren! :)

    Liebe Grüße,
    Vita

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde dein Beitrag wirklich toll und mutig! Und "mutig" auch nicht im Sinne von bemitleidenswert sondern straight MUTIG! Auch finde ich es angenehm ehrlich unter den ganzen gephotoshopten Weibern auch echte Menschen mit Problemen (in deinem Fall gelösten "Problemen") zu finden! Beide Daumen hoch für dich!

    AntwortenLöschen
  7. wow, ich finde es toll dass du so einen Post verfasst, da es bestimmt ganz viele gibt, die auch unter Akne leiden und ich freue mich für dich dass du es los bist. Deine Haut sieht jetzt echt toll aus!
    und danke für den Tipp mit der Hautschutzengel-Seite :-) diese Creme zum 'mixen' klingt auch sehr interessant!

    liebste Grüße :-)
    http://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ein mega mega interessanter Post! Ich wusste vorher auch noch nicht, dass man die Haut tatsächlich SO doll überpflegen kann. Ich habe auch ein paar trockene Stellen im Gesicht und war in letzter Zeit auch sehr "fleißig" bei der Gesichtspflege. Ich sollte also echt mal probieren wieder was runter zu schrauben und notfalls nach ein paar Wochen mal einen Hautarzt drauf schauen zu lassen.
    50€ für die Creme ist wirklich einiges... aber ist dann die Beratung da in dem Preis mit drin? Und 45ml halten auch was länger, oder?

    Du kannst übrigens gerade auf unserem Blog einen Gutschein über 120€ für den Online Shop Trendfabrik gewinnen. Schau doch mal vorbei, um zu erfahren, wie du gewinnen kannst!

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

    AntwortenLöschen
  9. Wow, dein Post ist toll. Ich habe auch unreine Haut. Ich verstehe dich so sehr und kenne die: Ach so schlimm ist das nicht! Sprüche nur zu gut. Ich werde mich mal auf dieser Seite umsehen. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Sehr interessanter Post! Deine Haut sieht soo toll aus! Ich habe leider auch immer wieder "Schübe" unreiner Haut, werde mir das daher mal genauer anschauen :)
    xx Ama

    PHUCKITFASHION

    AntwortenLöschen
  11. Bin eben durch Zufall auf deinen Blog gekommen & finde ihn echt schön, weiter so:) Ich habe dich jedenfalls gleich abboniert und werde in Zukunft öfter vorbeischauen:)

    Liebste Grüße, Melli
    http://its-my-beauty-blog.blogspot.de/
    Vielleicht hast du ja auch Lust bei mir mal vorbeizuschauen, freue mich über jeden neuen leser:)

    AntwortenLöschen
  12. Uff, das nenne ich mal einen ausführlichen und ratvollen Artikel.

    Konnte hier eine Menge Input mitnehmen. Herzlichen Dank dafür!

    Grüße
    Der Doc

    AntwortenLöschen
  13. Ein wiklich sehr interessanter beitrag. Ich hatte früher auch mit Akne zu kämpfen und habe es dank der Creme Duac Acne Gel & letztendlich der Pille (zumindest was Rücken & Dekolleté betraf) in den Griff bekommen. Trotzdem habe ich seit gut 1-2 Jahren mit leicht unreiner, empfindlicher Haut zu kämpfen. Kleinere Pickel stören mich keineswegs. Ich versuch´s auf natürlichen Weg, meine haut nicht zu stark belasten. Ich stimme dir auf jeden Fall zu, das teuer = gut eben nicht immer der Fall ist.
    Derzeit nutze ich eine Reinigungsmilch & tagescreme von Dr. Hauschka, aber das sind leider nicht DIE Produkte, die ich mir nochmal nachkaufen würde. Zumindest nicht sofort.

    Liebe Grüße,
    Kaji ♥ Rain Birds

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn das hat dir aber es sehr gut geholfen *.*
    Das werde ich in naher Zukunft selber auch mal ausprobieren.
    Ich wünsche dir weiterhin noch viel Erfolg und freue mich über weitere interessante Artikel.

    Liebe Grüße,
    David Piet
    von http://www.akne-system.de

    AntwortenLöschen
  15. Wahnsinn das hat dir aber echt sehr geholfen *.*
    Werde es in naher Zukunft selber mal ausprobieren.
    Wünsche dir weiterhin noch viel Erfolg und freue mich über weitere interessante Artikel :)

    Liebe Grüße,
    http://www.akne-system.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...